bb Beinwil (Freiamt)

"B&B in Beinwil (Freiamt)"

         Home    Anmelden    Login    registered B&B`s
City info:
City: Beinwil (Freiamt)
Canton: Aargau
District: Muriw
Inhabitants: 1029
Population density: 91
City code: 5637
Sea level: 580
City area: 11.29
Telephone code:


General Info:

Beinwil (Freiamt).Wirtschaft.

[10] Die meisten Erwerbstätigen sind Wegpendler und arbeiten in Muri oder in den Agglomerationen der Städte Luzern und Zug. Das Hochplateau Horben mit dem gleichnamigen Schloss ist vor allem an Wochenenden ein beliebtes Ausflugsziel. Im Sommer ist ein weitläufiges Wanderwegnetz vorhanden. Im Winter, wenn genug Schnee liegt, wird ein kurzer Skilift in Betrieb genommen und es werden drei Langlaufloipen gespurt. Die Lindenbergloipe ist 12 Kilometer lang, die Horbenloipe 4,4 Kilometer. Eine weitere 4,2 Kilometer lange Loipe wird nachts beleuchtet.[11]

Quellenangabe: Die Seite "Beinwil (Freiamt).Wirtschaft." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 9. Februar 2010 19:43 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.

Beinwil (Freiamt).Politik und Recht.

Die Versammlung der Stimmberechtigten, die Gemeindeversammlung, übt die Legislativgewalt aus. Ausführende Behörde ist der fünfköpfige Gemeinderat. Seine Amtsdauer beträgt vier Jahre und er wird im Majorzverfahren (Mehrheitswahlverfahren) vom Volk gewählt. Er führt und repräsentiert die Gemeinde. Dazu vollzieht er die Beschlüsse der Gemeindeversammlung und die Aufgaben, die ihm von Kanton und Bund zugeteilt wurden.Für Rechtsstreitigkeiten ist das Bezirksgericht Muri zuständig. Beinwil gehört zum Friedensrichterkreis Merenschwand.

Quellenangabe: Die Seite "Beinwil (Freiamt).Politik und Recht." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 9. Februar 2010 19:43 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.



Tourism office:

www.beinwil-freiamt.ch
beinwil-freiamt.ch
www.beinwil-freiamt.com
beinwil-freiamt.com



Cities of Switzerland:

BnB/B&B Bed and Breakfast Beinwil (Freiamt) Curio
BnB/B&B Bed and Breakfast Beinwil (Freiamt) Gossau (SG)
BnB/B&B Bed and Breakfast Beinwil (Freiamt) Winterthur
BnB/B&B Bed and Breakfast Beinwil (Freiamt) Veyrier
BnB/B&B Bed and Breakfast Beinwil (Freiamt) Scheunen
BnB/B&B Bed and Breakfast Beinwil (Freiamt)
BnB/B&B Bed and Breakfast Beinwil (Freiamt)

bb  Beinwil (Freiamt)


Adresses:
www.bed-and-breakfastbeinwil-freiamt.ch
www.bed-and-breakfastbeinwil-freiamt.ch
www.bed-and-breakfast-beinwil-freiamt.ch
www.bed-and-breakfast-beinwil-freiamt.ch
www.bed-and-breakfast-beinwil-freiamt.com
www.bed-and-breakfast-beinwil-freiamt.com


Beinwil (Freiamt).Geschichte.

Mauerreste und Funde von kleinen Gebrauchsgegenständen westlich von Wallenschwil zeugen von einer Besiedlung während der Zeit des Römischen Reiches, wenn auch der genaue Zeitraum nicht bekannt ist.[4] Gegen Ende des 7. Jahrhunderts siedelten sich die Alamannen an. Die erste urkundliche Erwähnung von Beinwilare erfolgte im Jahr 1153. Der Ortsname stammt vom althochdeutschen Beininwilari und bedeutet "Hofsiedlung des Beino".[2] Um 1160 folgten Brunwile (Brunnwil, "Hof des Bruno") und Walleswilare (Wallenschwil, "Hof des Walah"). 1179 kam Wicwilare (Wiggwil, "Hof des Wigo") dazu, 1189 schliesslich Winteswile (Winterschwil, "Hof des Winithari").Bereits kurz nach seiner Gründung im Jahr 1027 besass das Kloster Muri Grundbesitz in den Dörfern am Lindenberg. 1239 trat ein Hartmann Viselere bedeutende Grundstücke und die dazu gehörenden Rechte an das Kloster in Kappel am Albis ab. Diese gelangten 1415 an die Stadt Zürich, 1586 an die Familie Holdermeyer in Luzern und 1614 schliesslich an das Kloster Muri. Die restlichen Grundstücke, Streubesitz verschiedener Adliger, konnte das Kloster nach und nach aufkaufen. Die Landeshoheit lag bei den Habsburgern, die auch die hohe Gerichtsbarkeit ausübten. Die Dörfer Beinwil, Brunnwil, Wallenschwil und Wiggwil lagen im Amt Meienberg, Winterschwil war Teil des Amtes Muri. lebte. Diese waren Untervögte des Dorfes und Ministerialen der Habsburger. Ein Hermann Gessler soll gemäss der Legende Landvogt von Uri und Schwyz gewesen und im Jahr 1307 von Wilhelm Tell erschossen worden sein. Tatsächlich gab es einen Landvogt Gessler, allerdings erst 1375 in Grüningen im Kanton Zürich. Spätestens nach dem Erscheinen des Weissen Buches von Sarnen im Jahr 1470 war Gessler ein Inbegriff für Tyrannei und der Familienname wurde deshalb geändert. Noch heute gibt es Personen mit den Nachnamen Gisler.[5]Im Jahr 1415 eroberte Luzern das habsburgische Amt Meienberg, musste es aber 1425 an den gemeinsamen Besitz der Eidgenossen zurückgeben. Aus den eroberten Gebieten wurden die Freien Ämter (später: Freiamt) gebildet, eine Gemeine Herrschaft. Im März 1798 marschierten die Franzosen in die Schweiz ein und riefen die Helvetische Republik aus. Beinwil, Brunnwil und Wiggwil wurden zu einer Gemeinde zusammengefasst und gehörten zum Distrikt Muri im kurzlebigen Kanton Baden. Winterschwil bildete mit Geltwil eine eigene Munizipalität und wurde nach der Gründung des Kantons Aargau im Jahr 1803 mit Beinwil vereinigt. Wallenschwil bildete in der Helvetik mit Rüstenschwil eine Agentschaft und diese mit Auw eine Munizipalität. Bei der Vereinigung der Dörfer zu Gemeinde Beinwil entstanden eigene Ortsbürgergemeinden für Beinwil, Brunnwil, Wallenschwil, Wiggwil und Winterschwil.Bis weit ins 20. Jahrhundert hinein lebte die Mehrheit der Bevölkerung der Gemeinde Beinwil von der Landwirtschaft. Das erste Schulhaus wurde 1812 erbaut, die Elektrizität hielt 1909 Einzug (in Brunnwil erst 1915). Die Einwohnerzahl, die in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts noch um fast zwanzig Prozent abgenommen hatte, blieb bis etwa 1980 relativ konstant. Seither ist wieder eine leichte Zunahme zu verzeichnen.

Quellenangabe: Die Seite "Beinwil (Freiamt).Geschichte." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 9. Februar 2010 19:43 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.

. Bed and Breakfast Offers:

















Als Bed and Breakfast (auch Bed ’n’ Breakfast oder Kurzform B&B) bezeichnet man in den englischsprachigen Ländern eine Unterkunft bei Privatleuten, in deren Preis immer ein zumeist warmes Frühstück enthalten ist. Das B&B entspricht noch am ehesten der im deutschsprachigen Raum als „Zimmer“ oder „Privatzimmer“ angebotenen Unterkunftskategorie. Eine Pension bzw. Privatpension hingegen firmiert im englischsprachigen Raum zumeist unter dem Begriff Guest-House, wobei in solchen „Gasthäusern“ das Frühstück häufig nicht im Zimmerpreis enthalten ist.
Mit dem Begriff B&B bezeichnet man daneben im englischsprachigen Raum, unabhängig von der Art des Unterkunftsbetriebes, auch den Modus (plan) der „Übernachtung mit Frühstück“ – in Abgrenzung zur Übernachtung ohne Frühstück, zur Halbpension (half board) und zur Vollpension (full board). Im Sinne dieses Sprachgebrauchs finden sich vor allem in den USA und in Südafrika vielfach kleine, aber kommerziell betriebene Bed and Breakfast Inns o. Ä., die teils in exzellenter Qualität und hochpreisig ausschließlich Übernachtung mit Frühstück anbieten und über kein Restaurant verfügen.

Quellenangabe: Die Seite "Bed and Breakfast" aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 2010-03-05T12:33:17Z UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.

bb  Beinwil (Freiamt) bb  Beinwil (Freiamt) Bed and Breakfast Beinwil (Freiamt) Bed and Breakfast Beinwil (Freiamt)
Besonderheiten Beinwil (Freiamt):
, Pfarrkirche St. Burkard (Beinwil) , Schloss Horben , Beinwil (Freiamt) , Laurentiuskapelle (Wallenschwil) , Liste der Kulturgüter in Beinwil (Freiamt)
Die Seite Kategorie: Beinwil (Freiamt) aus der Wikipedia Enzyklopädie
Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.

Städte und Gemeinden:

Bed and Breakfast Beinwil (Freiamt) Binn
Bed and Breakfast Beinwil (Freiamt) Erlenbach (ZH)
Bed and Breakfast Beinwil (Freiamt) Konolfingen
Bed and Breakfast Beinwil (Freiamt) Besazio
Bed and Breakfast Beinwil (Freiamt) Braunwald
Bed and Breakfast Beinwil (Freiamt)
Bed and Breakfast Beinwil (Freiamt) Oberdiessbach
Bed and Breakfast Beinwil (Freiamt)
Bed and Breakfast Beinwil (Freiamt) Gravesano
Bed and Breakfast Beinwil (Freiamt) Grandvillard
Bed and Breakfast Beinwil (Freiamt) Gossau (ZH)
Bed and Breakfast Beinwil (Freiamt) Bubikon
Bed and Breakfast Beinwil (Freiamt) Stein am Rhein
Bed and Breakfast Beinwil (Freiamt) Islisberg
Bed and Breakfast Beinwil (Freiamt) Frutigen