bb Gebenstorf

"B&B in Gebenstorf"

         Home    Anmelden    Login    registered B&B`s
City info:
City: Gebenstorf
Canton: Aargau
District: Baden
Inhabitants: 4611
Population density: 818
City code: 5412
Sea level: 375
City area: 5.64
Telephone code:


General Info:

Gebenstorf.Wirtschaft.

[9] Die meisten Erwerbstätigen sind jedoch Wegpendler und arbeiten in den nahen Städten Brugg und Baden. Die von 1909 bis 1998 bestehende BAG in Vogelsang war mehrere Jahrzehnte lang eine der grössten Produzenten von Glühlampen in der Schweiz.

Quellenangabe: Die Seite "Gebenstorf.Wirtschaft." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 21. Januar 2010 13:38 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.

Gebenstorf.Politik und Recht.

Die Versammlung der Stimmberechtigten, die Gemeindeversammlung, übt die Legislativgewalt aus. Ausführende Behörde ist der fünfköpfige Gemeinderat. Seine Amtsdauer beträgt vier Jahre und er wird im Majorzverfahren (Mehrheitswahlverfahren) vom Volk gewählt. Er führt und repräsentiert die Gemeinde. Dazu vollzieht er die Beschlüsse der Gemeindeversammlung und die Aufgaben, die ihm von Kanton und Bund zugeteilt wurden.Für Rechtsstreitigkeiten ist das Bezirksgericht Baden zuständig. Gebenstorf gehört zum Friedensrichterkreis Mellingen.

Quellenangabe: Die Seite "Gebenstorf.Politik und Recht." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 21. Januar 2010 13:38 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.



Tourism office:

www.gebenstorf.ch
gebenstorf.ch
www.gebenstorf.com
gebenstorf.com



Cities of Switzerland:

BnB/B&B Bed and Breakfast Gebenstorf Diepflingen
BnB/B&B Bed and Breakfast Gebenstorf Moosseedorf
BnB/B&B Bed and Breakfast Gebenstorf Valendas
BnB/B&B Bed and Breakfast Gebenstorf Weisslingen
BnB/B&B Bed and Breakfast Gebenstorf Boudevilliers
BnB/B&B Bed and Breakfast Gebenstorf
BnB/B&B Bed and Breakfast Gebenstorf Lostallo

bb  Gebenstorf


Adresses:
www.bed-and-breakfastgebenstorf.ch
www.bed-and-breakfastgebenstorf.ch
www.bed-and-breakfast-gebenstorf.ch
www.bed-and-breakfast-gebenstorf.ch
www.bed-and-breakfast-gebenstorf.com
www.bed-and-breakfast-gebenstorf.com


Gebenstorf.Geschichte.

Ab dem 1. Jahrhundert n. Chr. führte die Römerstrasse vom Legionslager Vindonissa nach Aquae Helveticae (heute Baden) durch das heutige Gemeindegebiet. Diese Erkenntnis ist seit 1534 gesichert: Damals fand ein Bauer in Wil (heute ein Teil von Turgi) beim Pflügen seines Feldes einen römischen Meilenstein, der heute im Landesmuseum in Zürich ausgestellt ist.[4] Im Ortsteil Vogelsang wurden römische Soldatengräber entdeckt. Der Grabstein eines Soldaten der Legio XI Claudia ist in die reformierte Kirche eingemauert.[5]Ein Dorf entstand im 8. Jahrhundert, als sich alamannische Siedler hier niederliessen. Die Ortsteile Reuss und Vogelsang sowie die beiden "Berghöfe" Schwabenberg und Petersberg auf dem Gebenstorfer Horn entstanden zwischen 1000 und 1200. Im Jahr 1247 erfolgte die erste Erwähnung als Gobistorf, als die Habsburger die Kirche des Dorfes erwarben. Der Ortsname stammt vom althochdeutschen Gebinesthorf und bedeutet "Dorf des Gebin".[2]Die Habsburger übertrugen 1330 ihren Besitz und ihre Rechte in Gebenstorf an das Kloster Königsfelden in Windisch, mit Ausnahme der hohen Gerichtsbarkeit. Am 26. Dezember 1351, vor der Schlacht bei Dättwil, wurde das Dorf von den Zürchern geplündert. Im Jahr 1415 eroberten die Eidgenossen den Aargau und Gebenstorf bildete nun ein eigenes Amt in der Grafschaft Baden, einer gemeinen Herrschaft.Während der Reformation von 1529 trat etwa die Hälfte der Bevölkerung zum neuen Glauben über. Nach dem Zweiten Kappelerkrieg von 1531 wurde die Reformation in der Grafschaft Baden wieder weitgehend rückgängig gemacht. Doch Gebenstorf blieb als eine der wenigen Ausnahmen konfessionell gemischt. Beide Konfessionen nutzten die Kirche während Jahrhunderten gemeinsam. Im September 1769 heiratete Johann Heinrich Pestalozzi dort Anna Schulthess. Im Juni 1889 musste die Margaretenkirche wegen Baufälligkeit abgerissen werden und beide Konfessionen bauten jeweils eigene Gotteshäuser. Die katholische Pfarrkirche wurde 1889 eingeweiht, die reformierte Kirche am 29. November 1891.Im März 1798 marschierten die Franzosen in die Schweiz ein und riefen die Helvetische Republik aus. Gebenstorf wurde eine Gemeinde im kurzlebigen Kanton Baden, seit 1803 gehört sie zum Kanton Aargau. 1826 hielt die Industrialisierung Einzug, als auf freiem Feld in Turgi, weitab des Dorfes, eine erste Fabrik errichtet wurde. Aus dem Nichts entstand eine proletarisch geprägte Industriearbeitersiedlung, deren Bewohner aus allen Teilen der Schweiz und aus dem nahen Ausland stammten. Am 29. September 1856 wurde dort ein Bahnhof an der Strecke Baden-Brugg eröffnet.Der Gegensatz zwischen den alteingesessenen Gebenstorfern und den bunt gemischten Turgemern wurde immer grösser. Obwohl Turgi mittlerweile mehr Einwohner zählte, wurden dessen Einwohner bei den Gemeindeversammlungen regelmässig überstimmt, da die Bevölkerung des neuen Dorfes einen hohen Anteil nicht stimmberechtigter Jugendlicher und Ausländer aufwies. Die Situation entspannte sich erst, als Turgi sich am 1. Januar 1884 von Gebenstorf trennte und eine selbständige Gemeinde bildete. Doch auch in Gebenstorf hatte sich mittlerweile zahlreiche Industriebetriebe angesiedelt, vor allem in Vogelsang.Nach Ausbruch des Zweiten Weltkrieges errichtete das Militär die Limmatstellung. Die zahlreichen Bunker und Panzersperren, die zum Teil heute noch bestehen, hatten die Aufgabe, in der Engstelle zwischen Bruggerberg und Gebenstorfer Horn einen allfälligen Angriff der deutschen Wehrmacht aufzuhalten. Von 1940 bis 1943 lebten rund 300 polnische Soldaten in einem Internierungslager bei Gebenstorf.Wegen seiner ausgezeichneten Verkehrslage zwischen Brugg und Baden entwickelte sich Gebenstorf ab 1950 zu einem bevorzugten Wohnort. Die Gemeinde erlebte einen Wachstumsschub wie schon im 19. Jahrhundert und wandelte sich allmählich von einem Industriedorf zu einer Wohngemeinde für Pendler. Innerhalb von fünfzig Jahren verdoppelte sich die Einwohnerzahl.

Quellenangabe: Die Seite "Gebenstorf.Geschichte." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 21. Januar 2010 13:38 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.

. Bed and Breakfast Offers:

















Als Bed and Breakfast (auch Bed ’n’ Breakfast oder Kurzform B&B) bezeichnet man in den englischsprachigen Ländern eine Unterkunft bei Privatleuten, in deren Preis immer ein zumeist warmes Frühstück enthalten ist. Das B&B entspricht noch am ehesten der im deutschsprachigen Raum als „Zimmer“ oder „Privatzimmer“ angebotenen Unterkunftskategorie. Eine Pension bzw. Privatpension hingegen firmiert im englischsprachigen Raum zumeist unter dem Begriff Guest-House, wobei in solchen „Gasthäusern“ das Frühstück häufig nicht im Zimmerpreis enthalten ist.
Mit dem Begriff B&B bezeichnet man daneben im englischsprachigen Raum, unabhängig von der Art des Unterkunftsbetriebes, auch den Modus (plan) der „Übernachtung mit Frühstück“ – in Abgrenzung zur Übernachtung ohne Frühstück, zur Halbpension (half board) und zur Vollpension (full board). Im Sinne dieses Sprachgebrauchs finden sich vor allem in den USA und in Südafrika vielfach kleine, aber kommerziell betriebene Bed and Breakfast Inns o. Ä., die teils in exzellenter Qualität und hochpreisig ausschließlich Übernachtung mit Frühstück anbieten und über kein Restaurant verfügen.

Quellenangabe: Die Seite "Bed and Breakfast" aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 2010-03-05T12:33:17Z UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.

bb  Gebenstorf bb  Gebenstorf Bed and Breakfast Gebenstorf Bed and Breakfast Gebenstorf
Besonderheiten Gebenstorf:
, Gebenstorf , Liste der Kulturgüter in Gebenstorf , Reformierte Kirche Gebenstorf , Reformiertes Pfarrhaus Gebenstorf , St. Margaretha (Gebenstorf)
Die Seite Kategorie: Gebenstorf aus der Wikipedia Enzyklopädie
Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.

Städte und Gemeinden:

Bed and Breakfast Gebenstorf Alvaneu
Bed and Breakfast Gebenstorf Untersteckholz
Bed and Breakfast Gebenstorf Kestenholz
Bed and Breakfast Gebenstorf Forel-sur-Lucens
Bed and Breakfast Gebenstorf Greifensee
Bed and Breakfast Gebenstorf
Bed and Breakfast Gebenstorf Schwaderloch
Bed and Breakfast Gebenstorf Attiswil
Bed and Breakfast Gebenstorf Werthenstein
Bed and Breakfast Gebenstorf Berg (SG)
Bed and Breakfast Gebenstorf Villars-Burquin
Bed and Breakfast Gebenstorf
Bed and Breakfast Gebenstorf Hausen am Albis
Bed and Breakfast Gebenstorf Trachselwald
Bed and Breakfast Gebenstorf Ebersecken