bb Greppen

"B&B in Greppen"

         Home    Anmelden    Login    registered B&B`s
City info:
City: Greppen
Canton: Luzern
District:
Inhabitants: 941
Population density: 179
City code: 6404
Sea level: 447
City area: 5.25
Telephone code:


General Info:

Greppen.Wirtschaft.

Die Bevölkerung von Greppen fand ihr Auskommen schon früh in verschiedenen Berufssparten. Traditionell dominierten zwar die Vieh- und Alpwirtschaft und Fischerei - doch wurden in Greppen auch Kastanienhaine gezüchtet (mildes Klima) und Tuffstein abgebaut. Heute gibt es noch 17 Landwirtschaftsbetriebe. Dennoch ist die Zahl der in Landwirtschaft und Fischerei tätigen Bevölkerung mit (Stand 2000) 32,9 % weit überdurchschnittlich. In Industrie und Gewerbe finden 32,4 % ihr Auskommen; in Dienstleistungsberufen 34,7 %. Die im 19. Jahrhundert verbreitete Seiden- und Leinenweberei ist verschwunden. Grössere Arbeitgeber sind Betriebe in der Gastronomie, der (mässige) Fremdenverkehr, ein Sägewerk, die pharmazeutische - und die Baubranche. Die Pendlerbilanz spricht ein klares Bild. 40 Zupendlern stehen (Stand 2000) 280 Wegpendler (bei insgesamt 421 Erwerbstätigen) gegenüber (26,8 % in den Kanton Schwyz, 20,7 % in den Kanton Zug, 12,9 % nach Luzern und 11,4 % in die Nachbargemeinde Weggis).

Quellenangabe: Die Seite "Greppen.Wirtschaft." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 8. März 2010 23:42 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.



Tourism office:

www.greppen.ch
greppen.ch
www.greppen.com
greppen.com



Cities of Switzerland:

BnB/B&B Bed and Breakfast Greppen Niederwald
BnB/B&B Bed and Breakfast Greppen Giez
BnB/B&B Bed and Breakfast Greppen Kyburg
BnB/B&B Bed and Breakfast Greppen Denges
BnB/B&B Bed and Breakfast Greppen Casti-Wergenstein
BnB/B&B Bed and Breakfast Greppen Erlen
BnB/B&B Bed and Breakfast Greppen Grandval

bb  Greppen


Adresses:
www.bed-and-breakfastgreppen.ch
www.bed-and-breakfastgreppen.ch
www.bed-and-breakfast-greppen.ch
www.bed-and-breakfast-greppen.ch
www.bed-and-breakfast-greppen.com
www.bed-and-breakfast-greppen.com


Greppen.Geschichte.

Greppen teilte im wesentlichen die Geschichte des Nachbarorts Weggis. So gehörte es den Habsburgern und fiel 1406 als Teil der Vogtei Neuhabsburg durch Kauf an Luzern. Im Jahre 1803 wurde es dem Amt Luzern zugeteilt.

  • 1259 Mit "Henricus de Crepon" erscheint Greppen erstmals in Urkunden
  • 1352 Die Kriegssteuerliste Luzerns enthält 51 Personen aus Küssnacht und Greppen
  • 1385 Luzern nimmt unter anderen auch 17 Männer aus Greppen als Bürger auf
  • 1406 Luzern kauft das Amt Habsburg, wozu auch Greppen gehört
  • 1488 Unter Baumeister Hans Felder erhält Greppen eine gotische Wendelinskirche
  • 1545 Erste Erwähnung einer Mühle, um 1885 stillgelegt
  • 1573 Grepper Tuffsteine werden am heutigen Regierungsgebäude in Luzern verbaut
  • 1627 Errichtung der St. Wendelinsbruderschaft, welche heute noch existiert
  • 1634 Greppen wird Kaplanei und erhält damit einen ständigen Priester
  • 1636 Bau eines Pfrundhauses, heute Pfarrhaus
  • 1645 Die gotische Kapelle muss einer neuen Kirche Platz machen
  • 1647 Der Bischof von Konstanz weiht die heutige St. Wendelinskirche ein
  • 1659 Jakob Greter erhält ein Tavernenrecht, heutiges Wirtshausschild "St. Wendelin"
  • 1684 Vier Gruppen pilgern nach Rom und bringen Reliquien des Hl. Felix heim
  • 1760 Erst jetzt kommen St. Wendelinspartikel in die Kirche von Greppen
  • 1798 Der helvetische Freiheitsbaum im Dorf Greppen wird von Schwyzern umgeworfen
  • 1802 Grepper wirken am Sturz der helvetischen Verfassung mit
  • 1809 Das erste Schulhaus wird als Anbau zum Spitelhaus gebaut
  • 1819/20 Greppen und Vitznau helfen in Weggis einen Rigiweg bauen
  • 1820 Ankauf der ersten Feuerspritze für zwei Dublonen
  • 1825 Bau einer Schiffhütte, wo heute das Schützenhaus steht
  • 1834 In Greppen bildet sich eine Schützengesellschaft, 1850 und 1889 wiederbelebt
  • 1837 Das erste Dampfschiff fährt über den Vierwaldstättersee
  • 1840 Ältester bekannter Brandfall, Haus und Scheune im Bühlhof
  • 1845 Ein Grepper befindet sich unter den gefangenen Freischaren
  • 1847 Wegen des Sonderbundes erhält auch Greppen eidgenössisches Militär
  • 1848 Die erste Postablage kommt in das Steinmatt-Haus
  • 1869 Mit der Schiffbrücke erhält Greppen Anschluss mit der Dampfschifffahrt
  • 1870 Greppen eröffnet seine eigene Rigistrasse zum Rigi-Känzeli
  • 1874 Eisenbahnprojekt durch Greppen (Zürichsee-Gotthardbahn)
  • 1875 Melchior Greter erhält ein Wirterecht auf Neuhaus, heute Gasthaus "Rigi/Drei Eidgenossen"
  • 1876 Die Kirche erhält die vier heutigen Glocken, welche total 1847 kg wiegen
  • 1891 Die Familie Zimmermann übernimmt die Sägerei am See
  • 1893 Erstmals finden Wahlen mittels einer Urne statt
  • 1897 Das Telefon kommt im Gasthaus "St. Wendelin" ins Dorf
  • 1900 Die Käsereigenossenschaft baut eine Käserei, heute Familie Hegglin
  • 1910 Das elektrische Licht hält Einzug in unsere Gemeinde
  • 1910 Neues Schulhaus am alten Platz, heute Gemeindehaus
  • 1913-17 Direktor Gebhard Kupferschmid betreibt auf Langrieden ein Männerheim
  • 1919 Der Lastwagen der Sägerei Zimmermann ist das erste Auto im Dorf
  • 1920 Anstelle der Schiffhüte entsteht ein Schützenhaus
  • 1921 Die Gesamtschule wird in eine Ober- und Unterschule geteilt
  • 1932 Oberhalb des Dorfes entsteht die neue Kantonsstrasse, der Verkehr wird nun nicht mehr durchs Dorf geführt
  • 1932 Der Autobuskurs Küssnacht-Greppen-Weggis nimmt den Betrieb auf
  • 1933 Grossbrand in der Sägerei
  • 1934 Sehr grosse Ãœberschwemmung durch den Rubibach
  • 1946 Erstmals wallfahren die landwirtschaftlichen Dienstboten nach Greppen, seither jedes Jahr
  • 1947 Die Korporation erstellt die Seilbahn Bühlwäldli-Altschwändi, 1984 demontiert
  • 1962 Anton Greter baut ein neues Postlokal
  • 1962 Die Gemeindewasserversorgung wird in Betrieb genommen
  • 1970 Neues Schulhaus mit Turnhalle auf der Kapellmatt
  • 1971 Das hölzerne Autobus-Hüttli muss einem Normbau weichen
  • 1974 Greppen wählt die erste Gemeindeschreiberin im Kanton Luzern
  • 1976 Mit der Ãœberbauung "Chriesbaumhof" nimmt die Bautätigkeit seinen Anfang
  • 1980 Beginn der Ambulanten Krankendienste der Seegemeinden, seit 1991 Spitex genannt
  • 1981 Baulanderschliessung im Sagirain
  • 1981 Beginn der Ãœberbauung im Oberhaus (oberhalb der Kantonsstrasse)
  • 1982 Baulanderschliessung in der "Kleinrieden"
  • 1984 Das Regionale Alterszentrum "Hofmatt" in Weggis nimmt den Betrieb auf
  • 1990 Der alte Brauch "Sternsingen" wird wieder eingeführt
  • 1994 Unwetterschäden im Oberfeld, Kleinhaus und Anger
  • 1995 Die älteste Luzernerin Marie Greter stirbt in Greppen im 107. Altersjahr
  • 1995 Die Feuerwehr erhält ein Pikett-Fahrzeug
  • 1996 Erstmals wird eine Frau in den Gemeinderat gewählt
  • 1996 Ausarbeitung eines generellen Wasserversorgungsprojekts (GWP)
  • 1996 Ablehnung der Steuererhöhung von 2.1 auf 2.3 Einheiten
  • 1997 Einführung runder Tisch (Gedankenausstausch zwischen Behörden und Bürgern)
  • 1998 Die Steuerämter Greppen und Weggis werden zusammengeschlossen
  • 2002 Das 300-Meterschiessen über das Wasser beim Schützenhaus wird aus Umweltgründen eingestellt

Quellenangabe: Die Seite "Greppen.Geschichte." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 8. März 2010 23:42 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.

. Bed and Breakfast Offers:

















Als Bed and Breakfast (auch Bed ’n’ Breakfast oder Kurzform B&B) bezeichnet man in den englischsprachigen Ländern eine Unterkunft bei Privatleuten, in deren Preis immer ein zumeist warmes Frühstück enthalten ist. Das B&B entspricht noch am ehesten der im deutschsprachigen Raum als „Zimmer“ oder „Privatzimmer“ angebotenen Unterkunftskategorie. Eine Pension bzw. Privatpension hingegen firmiert im englischsprachigen Raum zumeist unter dem Begriff Guest-House, wobei in solchen „Gasthäusern“ das Frühstück häufig nicht im Zimmerpreis enthalten ist.
Mit dem Begriff B&B bezeichnet man daneben im englischsprachigen Raum, unabhängig von der Art des Unterkunftsbetriebes, auch den Modus (plan) der „Übernachtung mit Frühstück“ – in Abgrenzung zur Übernachtung ohne Frühstück, zur Halbpension (half board) und zur Vollpension (full board). Im Sinne dieses Sprachgebrauchs finden sich vor allem in den USA und in Südafrika vielfach kleine, aber kommerziell betriebene Bed and Breakfast Inns o. Ä., die teils in exzellenter Qualität und hochpreisig ausschließlich Übernachtung mit Frühstück anbieten und über kein Restaurant verfügen.

Quellenangabe: Die Seite "Bed and Breakfast" aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 2010-03-05T12:33:17Z UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.

bb  Greppen bb  Greppen Bed and Breakfast Greppen Bed and Breakfast Greppen
Besonderheiten Greppen:
, Greppen , Liste der Kulturgüter in Greppen
Die Seite Kategorie: Greppen aus der Wikipedia Enzyklopädie
Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.

Städte und Gemeinden:

Bed and Breakfast Greppen Soazza
Bed and Breakfast Greppen La Praz
Bed and Breakfast Greppen Engollon
Bed and Breakfast Greppen Schelten
Bed and Breakfast Greppen Frick
Bed and Breakfast Greppen Subingen
Bed and Breakfast Greppen Feldbrunnen-St. Niklaus
Bed and Breakfast Greppen Attelwil
Bed and Breakfast Greppen Kirchberg (SG)
Bed and Breakfast Greppen Hergiswil (NW)
Bed and Breakfast Greppen
Bed and Breakfast Greppen Buseno
Bed and Breakfast Greppen Wald (ZH)
Bed and Breakfast Greppen Walchwil
Bed and Breakfast Greppen Fresens