bb Montreux

"B&B in Montreux"

         Home    Anmelden    Login    registered B&B`s
City info:
City: Montreux
Canton: Waadt
District: Riviera-Pays-d’Enhautw
Inhabitants: 24520
Population density: 734
City code: 1820
Sea level: 390
City area: 33.4
Telephone code:


General Info:

Montreux.Wirtschaft.

Die Wirtschaft von Montreux ist vorwiegend auf den Tourismus ausgerichtet. Rund 9500 Arbeitsplätze bietet die Stadt an. Rund 1 % der Erwerbstätigen sind im primären Sektor, 13 % im industriellen Sektor und 86 % im Dienstleistungssektor beschäftigt.An den optimal besonnten Hängen oberhalb von Clarens sowie bei Chailly und Brent wird auf zahlreichen kleineren Rebflächen Weinbau betrieben. In den höher gelegenen Gebieten herrschen der Ackerbau, die Milchwirtschaft und Viehzucht vor. In den Voralpen besitzt Montreux auch ausgedehnte Alpweiden.Die Industrialisierung vollzog sich in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Montreux wurde nie eine eigentliche Industriestadt, die Industrie deckte hauptsächlich den touristischen Bedarf ab. So liessen sich vor allem Holzverarbeitungsbetriebe und Hersteller von exklusiven Möbelstücken, Silberschmieden, die Schmuckwarenindustrie, die Nahrungs- und Genussmittelindustrie (Schokolade) und Druckereien nieder. Noch heute haben die Zulieferbetriebe für die Hotelbranche einen wichtigen Stellenwert, neben dem Druck- und Verlagswesen sowie der Herstellung von Laborausrüstungen und audiovisuellen Apparaten.Die Beschäftigten des tertiären Sektors verteilen sich auf die Hotel- und Gastronomiebranche, die Verwaltung, das Banken- und Versicherungswesen, die Bildungseinrichtungen und den medizinischen Bereich. Montreux mit seinen beiden Höhenkurorten Glion und Caux verfügt über zahlreiche Privatkliniken und Seniorenheime. Caux ist seit 1946 Standort des "Konferenzzentrums für Moralische Aufrüstung".

Quellenangabe: Die Seite "Montreux.Wirtschaft." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 30. Januar 2010 15:05 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.

Montreux.Politik.Legislative.

Gesetzgebende Behörde ist das von den Stimmberechtigten der Gemeinde Montreux alle vier Jahre gewählte Gemeindeparlament (Conseil communal). Die 100 Abgeordneten werden im Proporzwahlverfahren gewählt. Die Aufgaben des Gemeindeparlaments umfassen die Budget- und Rechnungsabnahme, die Festlegung der Gemeindereglemente und die Kontrolle der Exekutive.Bei den Wahlen im Jahr 2001 ergab sich folgende Sitzverteilung:

  • SP: 37
  • LPS: 22
  • FDP: 21
  • GPS: 12
  • SVP: 8

Quellenangabe: Die Seite "Montreux.Politik.Legislative." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 30. Januar 2010 15:05 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.



Tourism office:

www.montreux.ch
montreux.ch
www.montreux.com
montreux.com



Cities of Switzerland:

BnB/B&B Bed and Breakfast Montreux
BnB/B&B Bed and Breakfast Montreux Savigny
BnB/B&B Bed and Breakfast Montreux Luzern
BnB/B&B Bed and Breakfast Montreux Itingen
BnB/B&B Bed and Breakfast Montreux Kappel am Albis
BnB/B&B Bed and Breakfast Montreux Bennwil
BnB/B&B Bed and Breakfast Montreux Grub (AR)

bb  Montreux


Adresses:
www.bed-and-breakfastmontreux.ch
www.bed-and-breakfastmontreux.ch
www.bed-and-breakfast-montreux.ch
www.bed-and-breakfast-montreux.ch
www.bed-and-breakfast-montreux.com
www.bed-and-breakfast-montreux.com


Montreux.Geschichte.

Die frühesten Siedlungsspuren auf dem Gemeindegebiet von Montreux reichen vor die Zeitenwende zurück. Bei Baugy wurden Ãœberreste einer Siedlung aus der späten Bronzezeit gefunden. Während der Römerzeit führte die wichtige Heerstrasse vom Grossen Sankt Bernhard nach Aventicum (Avenches), bzw. nach Lausanne durch Montreux. Es wurden Fundamente einer römischen Villa entdeckt, die vermutlich vom 2. bis 4. Jahrhundert bewohnt war. Aus der Burgundenzeit stammt ein Gräberfeld.Im Mittelalter gehörte das Gebiet von Montreux vorerst der Abtei Saint-Maurice im Wallis, später kam es an den Bischof von Sitten (franz. Sion), der die grosse Pfarrei von Montreux gründete. Der Name der Stadt stammt ursprünglich vom lateinischen Wort monasterium (Kloster) ab. Im Jahr 1295 kam das Gebiet an Girard von Oron. 1317 wurde die Teilung von Montreux besiegelt, als die Herren von Oron die südlichen Teile (Les Planches und Veytaux) an den Grafen von Savoyen verkauften. Der nördliche Teil (später die Herrschaft Le Châtelard) blieb als savoyisches Lehen zunächst in den Händen der Herren von Oron, ging später aber infolge einer Heirat an die Familie La Sarraz über.Mit der Eroberung der Waadt durch Bern im Jahr 1536 gelangten beide Teile unter die Verwaltung der Vogtei Chillon, die 1735 in Vogtei Vevey umbenannt wurde. Nach dem Zusammenbruch des Ancien régime gehörten Le Châtelard, Les Planches und Veytaux von 1798 bis 1803 während der Helvetik zum Kanton Léman, der anschliessend mit der Inkraftsetzung der Mediationsverfassung im Kanton Waadt aufging. 1798 wurden die Gemeinden dem Bezirk Vevey zugeteilt.Schon Mitte des 18. Jahrhunderts erlangte Montreux einen gewissen Bekanntheitsgrad durch den Aufenthalt von Jean-Jacques Rousseau und später von Lord Byron. Der eigentliche wirtschaftliche Aufschwung begann nach 1850 mit der verbesserten Verkehrsanbindung, dem Bau zahlreicher Hotels, Pensionen und Sanatorien (für Lungenkranke). Es gab erste grössere kulturelle Veranstaltungen, darunter das Narzissenfest, das von 1897 bis 1957 durchgeführt wurde. Der Höhepunkt als Touristenziel wurde um 1910 erreicht. Einen Einbruch erlebte die Hotellerie im Ersten Weltkrieg und später auch im Zweiten Weltkrieg. Viele Hotels mussten in diesen Zeiten schliessen und wurden teilweise in Appartementswohnungen umgewandelt. Mit der Lancierung von neuen Festivals, nämlich dem Septembre Musical (seit 1946) und dem Festival der Goldenen Rose (seit 1954) erlangte Montreux erneut internationalen Ruf. 1967 wurde von Claude Nobs, einem Mitarbeiter der Tourismusbehörde, das Montreux Jazz Festival ins Leben gerufen, das jedes Jahr 200'000 Besucher anlockt. 1990 erhielt die Stadt den Wakkerpreis als Anerkennung für die Erhaltung der aus dem 19. Jahrhundert stammenden Tourismusinfrastruktur.

Quellenangabe: Die Seite "Montreux.Geschichte." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 30. Januar 2010 15:05 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.

. Bed and Breakfast Offers:

















Als Bed and Breakfast (auch Bed ’n’ Breakfast oder Kurzform B&B) bezeichnet man in den englischsprachigen Ländern eine Unterkunft bei Privatleuten, in deren Preis immer ein zumeist warmes Frühstück enthalten ist. Das B&B entspricht noch am ehesten der im deutschsprachigen Raum als „Zimmer“ oder „Privatzimmer“ angebotenen Unterkunftskategorie. Eine Pension bzw. Privatpension hingegen firmiert im englischsprachigen Raum zumeist unter dem Begriff Guest-House, wobei in solchen „Gasthäusern“ das Frühstück häufig nicht im Zimmerpreis enthalten ist.
Mit dem Begriff B&B bezeichnet man daneben im englischsprachigen Raum, unabhängig von der Art des Unterkunftsbetriebes, auch den Modus (plan) der „Übernachtung mit Frühstück“ – in Abgrenzung zur Übernachtung ohne Frühstück, zur Halbpension (half board) und zur Vollpension (full board). Im Sinne dieses Sprachgebrauchs finden sich vor allem in den USA und in Südafrika vielfach kleine, aber kommerziell betriebene Bed and Breakfast Inns o. Ä., die teils in exzellenter Qualität und hochpreisig ausschließlich Übernachtung mit Frühstück anbieten und über kein Restaurant verfügen.

Quellenangabe: Die Seite "Bed and Breakfast" aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 2010-03-05T12:33:17Z UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.

bb  Montreux bb  Montreux Bed and Breakfast Montreux Bed and Breakfast Montreux
Besonderheiten Montreux:
, Liste der Kulturgüter in Montreux , Transports Montreux?Vevey?Riviera , Montreux (Schiff) , Waadtländer Riviera , Jaman-Tunnel , Glion , Montreux?Berner Oberland-Bahn , Transports publics Vevey?Montreux?Chillon?Villeneuve , Smoke on the Water , Clarens VD , Sport (Montreux) , Baye de Clarens , Dent de Jaman , Baye de Montreux , Anna von Montenegro , Le Châtelard VD , Montreux-Dokument , Les Planches VD , Col de Jaman
Die Seite Kategorie: Montreux aus der Wikipedia Enzyklopädie
Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.

Städte und Gemeinden:

Bed and Breakfast Montreux Mosogno
Bed and Breakfast Montreux
Bed and Breakfast Montreux Montpreveyres
Bed and Breakfast Montreux
Bed and Breakfast Montreux Mettmenstetten
Bed and Breakfast Montreux Ramlinsburg
Bed and Breakfast Montreux Bussy-Chardonney
Bed and Breakfast Montreux Le Mouret
Bed and Breakfast Montreux Neuenkirch
Bed and Breakfast Montreux Braunau
Bed and Breakfast Montreux Eggiwil
Bed and Breakfast Montreux
Bed and Breakfast Montreux
Bed and Breakfast Montreux Schlierbach
Bed and Breakfast Montreux Brienzwiler